Fledermaus Exkursion 2019

mit Gunter Volk von der NABU Gruppe Hüttenberg/Rechtenbach

Gunter Volk und die Teilnehmer der Fledermaus-Exkursion

 

Zu später Stunde lud die NABU-Gruppe Oberes Kleebachtal am Samstag, den 17.08.2019 zur Fledermaus-Wanderung an die Seegrund-Teiche in Cleeberg ein. 

 

Um 19.30 Uhr fanden sich 16 junge und ältere "Unerschrockene" am Seegrundweg in Langgöns-Cleeberg ein, um eine doch sehr mystische Tiergruppe zu beobachten und etwas näher kennen zu lernen:  die heimischen Fledermäuse.

 

Die Führung übernahm Gunter Volk von der benachbarten NABU-Gruppe Hüttenberg/Rechtenbach. Mit Hilfe von Fotos und Bildtafeln brachte er uns diese mystischen Tiere etwas näher. So erfuhren wir, dass es in Deutschland etwa 25 Fledermaus-Arten gibt , die durch ihre ziemlich versteckte Lebensweise aber nur selten zu sehen sind. Zu finden sind sie z.B. in Specht-Höhlen, Dachböden, hinter Außenwand-Verkleidungen, in alten Bergbaustollen und ähnlichen Verstecken. Dort bringen sie ihre Jungen zur Welt und säugen diese Kopf-unter solange, bis auch diese wie ihre Eltern selbständig mittels Echolot ihr Futter orten und jagen können, hauptsächlich fliegende Insekten.

 

Zu Beginn waren wir noch ein wenig skeptisch, ob wir auch tatsächlich Fledermäuse zu Gesicht bekommen würden, da sie bei Nieselregen eher seltener aus ihren Verstecken hervor kommen. Diese Sorge verflog jedoch in dem Moment, als eine ganze Gruppe von Tieren unter den Bäumen an einem der Teiche im Seegrund um unsere Köpfe sauste.

 

Mit einem Detektor konnte man die Ultraschalltöne der Fledermäuse dann auch lautstark hörbar für uns Menschen machen. Wir konnten dort u.a. Zwerg-Fledermäuse und Wasser-Fledermäuse beobachten.

 

Diese Wanderung wird, so die Meinung aller Beteiligten, niemand so schnell vergessen. Ein Naturerlebnis für Groß und Klein, v.a. Dank der tollen fachlichen Führung durch den engagierten und sachkundigen Naturschützer Gunter Volk.